top of page

VEKTOR - Memories in Light & Sound

VEKTOR ist die neueste audiovisuelle Installation des international tätigen Lichtkünstlers Christopher Bauder im Kraftwerk Berlin. In seiner bisher persönlichsten Arbeit verschmilzt Bauder kinetisches Licht aus 50 bewegten Lasern mit einer selbst komponierten dreidimensionalen Klanglandschaft zu einem synästhetischen Gesamtkunstwerk. Momente und Versatzstücke aus seinem Leben werden zu einem abstrakten Lichtkunst Erlebnis verarbeitet. Besucher tauchen dabei in einen wundersam faszinierenden Klang- und Bildraum ein. Mit VEKTOR im Kraftwerk Berlin kehrt Bauder zudem an einen seiner absoluten Lieblingsorte zurück. Nach SKALAR und DEEP WEB ist VEKTOR seine dritte monumentale Installation in dieser einzigartigen Industriekathedrale.

KUNSTWERK

Eine grossformatige kinetische Lichtkunstinstallation

05_VEKTOR-Christopher-Bauder-photo_Ralph-Larmann_72dpi.jpg

Als Hommage an seine Faszination für mathematische Prinzipien schließt VEKTOR ein Triptychon ab, das Bauder 2018 mit SKALAR im Kraftwerk begann und 2023 mit der Outdoor-Installation TENSOR in seiner Dauerausstellung DARK MATTER fortsetzte. SKALAR war eine emotionale Reise, TENSOR versetzte in eine fremde Welt. Nun kehrt Bauder zu sich selbst zurück und zeigt ein gross angelegtes Experiment, das sich mit seiner eigenen Gedanken- und Gefühlswelt auseinandersetzt.

 

Dazu hat Bauder erstmals auch den mehrkanaligen Soundtrack zu seiner Installation selbst komponiert. In die dreidimensionalen Tonwelten von VEKTOR sind Sound-Elemente eingewoben, die sein bisheriges Schaffen rekapitulieren und seinen Weg in die Zukunft skizzieren. So entführen die fernen Kirchenglocken in Bauders Kindheit auf dem Land, das Rauschen des Meeres auf seine Insel der Sehnsucht und die Anleihen an frühe Techno-Tracks illustrieren die durchtanzten Nächte im Berliner Underground der späten 90er Jahre.

 

Weit in eine unbekannte, leuchtende Zukunft führen die architektonischen Raumskulpturen aus irisierendem Laserlicht, die eng mit dem Soundtrack verknüpft sind. Auf bisher nicht mögliche Weise werden hier eine Vielzahl von sich im Raum bewegenden Lichtquellen zu einem einzigen, fast lebendig wirkenden Organismus aus reinem Licht verwoben. Bauders lebenslange Faszination und Arbeit mit den unterschiedlichsten Lichtarten findet hier einen vorläufigen Höhepunkt an der Grenze der menschlichen Vorstellungskraft und des technisch Machbaren.

Fotos: Ralph Larmann

Video: Gerrit Piechowski

04_VEKTOR-Christopher-Bauder-photo_Ralph-Larmann_72dpi.jpg

Die transformative Kraft von VEKTOR ist auf zwei verschiedene Arten erfahrbar: Ausstellung und Live-Performance

Die Ausstellung läuft kontinuierlich, ohne definierten Anfang und Ende. Sie hat einen meditativen Charakter und lädt die Besucher ein, unbegrenzt zu verweilen, umherzugehen, zu sitzen oder sich auf den Boden zu legen und sich so weit wie möglich vom Alltag und der Außenwelt zu entfernen. Die Ausstellung ist ein Ganzkörpererlebnis, das dazu einlädt, den gesamten Raum mit der Installation und dem sich ständig verändernden Fluss aus Licht, Bewegung und Klang von allen Seiten zu erkunden.

Als besonderes Highlight präsentiert Christopher Bauder gemeinsam mit mehreren Gastmusikern einige wenige exklusive VEKTOR-Live-Performances. In den Live-Shows zeigt Bauder eine zeitlich und inhaltlich erweiterte Version der Kunstinstallation, die einer konzertartigen Dramaturgie folgt. Dabei steht Bauder selbst an den Reglern, um sowohl die visuellen als auch die musikalischen Parameter der Installation live zu modulieren.

Die Live-Shows haben eine dramaturgische Entwicklung, bei der sich Ambient- und Beat-getriebene Abschnitte abwechseln. Dies ist angelehnt an ein klassisches Konzertsetting mit definiertem Anfang und Ende. Die enge Verbindung von Beats, cineastischem Klangdesign und performativen Visuals spielt eine zentrale Rolle, wenn Christopher Bauder und seine Mitmusiker in Echtzeit mit Licht und Sound interagieren. Keine Performance gleicht der anderen.

AUSSTELLUNG & PERFORMANCE

02_VEKTOR-Christopher-Bauder-photo_Ralph-Larmann_72dpi.jpg

Projektkooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

VEKTOR wird durch das Fraunhofer-Netzwerk "Wissenschaft, Kunst und Design" gefördert. Im Rahmen dieser Partnerschaft mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP verkörpert VEKTOR die Verschmelzung von Kunst und Wissenschaft. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird dazu eine Verbindung zwischen Akustik, Kunst und menschlicher Erfahrung hergestellt und gleichzeitig erforscht.
 
Die Expertise des Fraunhofer IBP in Raumakustik und digitaler Akustik ermöglichte eine präzise akustische Vermessung des Veranstaltungsortes, um eine realistische und immersive dreidimensionale Klangmischung für VEKTOR im Kraftwerk Berlin zu erstellen. Darüber hinaus wurden im Vorfeld akustische Simulationen des hochmodernen Soundsystems durchgeführt, um ein dynamisches und dreidimensionales Hörerlebnis im gesamten Ausstellungsraum zu gewährleisten.
 
Die immersive Klanglandschaft von VEKTOR kombiniert aufgenommene Samples aus dem ehemaligen Kraftwerk mit der über 90 Jahre gewachsenen Klangbibliothek des Fraunhofer IBP. Darüber hinaus wird das Fraunhofer IBP während der VEKTOR-Ausstellung eine wissenschaftliche Studie durchführen. Die Reaktionen der Besucher werden ausgewertet, um die Auswirkungen der Beschäftigung mit Kunst auf das Wohlbefinden und die ästhetische Wahrnehmung besser zu verstehen.

KOOPERATION

03_VEKTOR-Christopher-Bauder-photo_Ralph-Larmann_72dpi.jpg

Mit einer Fläche von über 2000 qm ist VEKTOR Bauders größte Indoor-Lichtkunstinstallation. Eine technisch so komplexe und einzigartige Installation wie VEKTOR ist nur durch die Zusammenarbeit mit herausragenden technischen Partnern möglich, die mit ihrem umfassenden Know-how dazu beitragen, die Grenzen des Machbaren zu erweitern.

Das Kunst- und Designstudio WHITEvoid ist federführend für die Produktion des gesamten Events und die Entwicklung der maßgeschneiderten Steuerungssoftware verantwortlich. 

Der Hersteller von elektrischen Motorseilwinden KINETIC LIGHTS hat eigens für diese Installation ein neues, leistungsstarkes Präzisionsmotorwindensystem entwickelt, das gleichzeitig 50 Hochleistungslaser millimetergenau synchron im Raum bewegen kann.

Das dreidimensionale Raumklangerlebnis wird durch einen speziellen Soundprozessor und ein 30-Kanal L-ISA Soundsystem von L-Acoustics ermöglicht.

Für die richtige Atmosphäre im Kraftwerk sorgen Hazer von MDG, dem Weltmarktführer für atmosphärische Effekte. Nur so ist es möglich, die Laserstrahlen sichtbar zu machen, ohne den Blick auf das Kunstwerk zu verstellen.

TECHNIK PARTNER

01_VEKTOR-Christopher-Bauder-photo_Ralph-Larmann_72dpi.jpg

PRODUKTION

SL-Partners_WV.png
SL-Partners_KL.png
VEKTOR-Supporters-400x250-DM.png

KOOPERATION

VEKTOR-Supporters-400x250-Fraunhofer_1.png

MEDIAPARTNER

VEKTOR-Supporters-400x250-flux.png

UNTERSTÜTZER

Dark-Matter-Supporters-400x250-Robe-1.png
Dark-Matter-Supporters-400x250-mdg1.png
VEKTOR-Supporters-400x250-l-acoustics.png
Dark-Matter-Media-400x250-KP-1.png
bottom of page